Kinesiologie

Kinesiologie ist eine ganzheitliche Methode, um die Gesundheit zu verbessern, Stress abzubauen, seine Leistungsfähigkeit zu erhöhen und Blockaden zu lösen.

Das Handwerkszeug der Kinesiologen ist der Muskeltest. Durch ihn wird der Körper „befragt“, was ihn belastet oder Blockaden hervorruft und mit welcher geeigneten Technik diese aufgelöst werden können. Dies funktioniert sehr klar und effektiv, da alle von uns gemachten Erfahrungen im Nervensystem und im Zellgedächtnis gespeichert sind. Zum Abbau und Ausgleich der Blockaden stehen dem Kinesiologen sehr unterschiedliche Techniken zur Verfügung, die individuell und punktgenau auf den Klienten abgestimmt werden. Körper, Geist und Seele bilden in der ganzheitlichen Kinesiologie eine Einheit, deren energetische Kräfte in einer fein abgestimmten Wechselbeziehung zueinander stehen. Was wir denken, wirkt sich auch auf unsere Gefühle, Gedanken und unseren Körper aus.

Transformationskinesiologie

Mit Hilfe der Transformationskinesiologie erkennen wir bestehende Glaubensmuster und lösen diese auf der materiellen, emotionalen und mentalen Ebene auf. Dadurch können wir die innere Führung in uns selbst aktivieren und ein freies, selbstbestimmtes Leben führen. Das eigentliche Ziel der Transformationskinesiologie ist es, Bewusstsein auszudehnen, um sich von Blockaden zu befreien, die uns davon abhalten, eine freie Wahl zu treffen, wie wir unser Leben leben.

Energetische Familienaufstellung

Einzelaufstellungen bei familiären und beruflichen Anliegen sowie bei Krankheiten

Einzelaufstellungen bieten eine geschützte Alternative zu Gruppenseminaren, um Blockaden auf familiärer, beruflicher oder körperlicher Ebene bewusst zu machen und aufzulösen. Themen für eine Einzelaufstellung können sein: familiäre Disbalancen auflösen, Flüche auflösen, berufliche Ziele erreichen, Mobbing, Konflikte mit Vorgesetzten und Kollegen, Geldprobleme, Entscheidung zwischen mehreren beruflichen Alternativen, Platzangst, Krankheiten.